Erstmals mehr als 50 Milliarden Euro: Subventionen für klimaschädliche Energie … – FOCUS Online

Die Bundesregierung fördert klimaschädliche Energie stärker als bisher bekannt. Das belegt ein Bericht des Umweltbundesamtes. Der Präsident des Amtes fordert jetzt, die Subventionen schleunigst zurückzufahren.

Der Umfang umweltschädlicher Subventionen hat nach Medieninformationen im Jahr 2010 in Deutschland erstmals die Marke von 50 Milliarden Euro überschritten. Dies gehe aus einem noch unveröffentlichten Bericht des Umweltbundesamtes (UBA) hervor, berichtet die „Welt“ vom Donnerstag. Demnach sei das Volumen umweltschädlicher Subventionen im Jahr 2010 auf 51 Milliarden Euro gestiegen. Der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth, forderte die Politik angesichts dieser Zahlen auf, das Thema Subventionsabbau endlich anzugehen.

„Die Parteien sollten die Koalitionsverhandlungen nutzen, um einen klaren Fahrplan für den Abbau umweltschädlicher Subventionen zu erstellen“, sagte er der Zeitung. „Am dringendsten sollte die Politik die umweltschädlichen Subventionen im Bereich fossiler Energien zurückfahren. Auch die Entfernungspauschale gehört auf den Prüfstand.“


Nation – Google News

Leave a reply

*

code