Zebramangusten: Die brutale Geburtenkontrolle der kleinen Räuber – Spiegel Online

Gruppen von Zebramangusten bringen ihren Nachwuchs anscheinend deshalb gleichzeitig zur Welt, um möglichst vielen Jungen das Überleben zu ermöglichen. Bei einem weniger synchronen Fortpflanzungszyklus neigen die älteren dominanten Weibchen dazu, die Jungtiere der anderen zu töten. Das berichtet eine Forschergruppe um Michael Cant von der Universität…